Dat hammer schon immer so jemacht

Die Bibliotheksdirektorin saß wieder mal an der Ausleihtheke und verbuchte Bücherberge.  Das macht sie gerne, denn dabei kommt sie zwanglos mit der Kundschaft ins Gespräch, erhält Lesetipps und Rückmeldungen aller Art. Anscheinend gehen ihre Kundinnen viel lieber in die Bibliothek als zum Friseur …

„Ah, da kommt wieder diese nette alte Dame, die jede Woche stapelweise Romane verschlingt!“ freute sich die Direktorin und begrüßte die langjährige Kundin: „Na, wie haben Ihnen die Bücher denn gefallen?“

„Sehr gut, ich bin ganz im Lesen aufgegangen und bringe sie jetzt alle zurück.  Sie brauchen nicht erst nachzuzählen, ist alles komplett!“ erwiderte die Oma und lächelte strahlend.

„Ja, aber ich muss die Bücher doch rückbuchen, sonst stehen die weiter auf Ihrem Ausleihkonto, und Sie müssen womöglich Mahngebühren bezahlen!“ entgegnete die Direktorin.

„Nein, ich habe noch nie Mahngebühren bezahlt, wirklich nicht! Bei mir ist immer alles in Ordnung! Auf mich können Sie sich verlassen.“

Die Bibliotheksdirektorin lenkte ein und meinte: „Na, wir machen das dann gleich, wenn Sie sich etwas Neues ausgesucht haben, dann kommen Sie einfach wieder zu mir.“ Und mehr aus Routine als aus Neugier setzte sie hinzu: „Ist denn Ihr Bibliotheksausweis noch gültig?“

„Bibliotheksausweis? Habe ich gar nicht. Ist das neu? Ich leihe mir bei Ihnen seit Jahrzehnten Bücher aus, und hatte noch nie einen Ausweis. Wofür soll der denn gut sein? Ich bringe doch immer alles wieder nach vier Wochen  pünktlich zurück, da gab es noch nie ein Problem!“

3 Gedanken zu „Dat hammer schon immer so jemacht

  1. Da könnse mal sehn, dass Sie sich viele
    Formulare sparen könnten.
    Kommt nur auf die Kundschaft an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.