Dufte Mädels

Die beiden Mädchen waren etwa 10 Jahre alt, also noch in der Rosa-Phase.  Sie  schritten Hand in Hand die Treppe zur Jugendbibliothek  hinauf und übten sich im aufreizenden Hüftgang. Ihr Blick war offen, sie lächelten etwas ins Leere und suchten ihr Publikum.  Die Direktorin stand am Aufzug und merkte auf: „Mmmh, hier riecht aber jemand gut!“, sagte sie.

„Das sind wir!“, sagten die beiden zutraulich und lächelten süß. „Wir waren nämlich gerade bei Douglas, haben dort alles ausprobiert und uns geschminkt, weil wir doch in die Jungenbücherei wollten. Wo sind denn hier die Jungs? Und wo ist die Mädchenbücherei?“

Beide klapperten so liebreizend mit den Augen, dass die Direktorin es aufrichtig bedauerte, dass gerade keine Jungs in der Jugendbücherei waren.

2 Gedanken zu „Dufte Mädels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.